NEWS
  • Beitrags-Autor:

MGM Resorts International will 2,5 Milliarden US-Dollar für ein Resort in Dubai investieren. Pläne für ein mögliches Casino sind nun jedoch vom Tisch.

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) wollen die Gesetze lockern, so dass Glücksspiel erlaubt wird. Zumindest unter strikten Auflagen und sehr begrenzt. Zunächst eine staatliche Lotterie, danach auch Casinospiele. Allerdings laufen die Bemühungen sehr langsam.

Aus diesem Grund rudert nun MGM Resorts International mit Casino Plänen in Dubai zurück. Zwar wird das Luxus Resort mit drei Hoteltürmen weiterhin gebaut, doch CEO William Hornbuckle gab wahrend des Jahresabschlussgesprächs bekannt, dass es bei der Eröffnung definitiv kein Casino geben wird.

MGM Resorts verfolgt jedoch auch ein Projekt in Abu Dhabi. Sollte dort grünes Licht für Glücksspiel gegeben werden, sieht Hornbuckle in diesem Emirat die besten Chancen, ein Casino zu eröffnen.

Bereits einen Schritt weiter ist Wynn Resorts. Das Wynn Al Marjan Island Resort soll ab 2027 Besucher empfangen. Bis dahin soll im Emirat Ras Al Khaimah das Glücksspiel lizenziert sein.

Schreibe einen Kommentar


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.